Von Paarshootings und Reportagen

 

Wenn über Hochzeitsfotografie gesprochen wird, dann gehen die meisten Menschen von den klassischen Paar- und Gruppen-Bildern aus. Hierbei würde ich im Rahmen der Zeremonie mit euch Bilder machen. Diese können dann tatsächlich klassisch sein oder auch total verrückt. Und natürlich alles dazwischen :-)

 

Neben dieser klassischen Fotografie entstand in den letzten Jahren aber auch die Hochzeitsreportage.

 

Hierbei begleite ich euch unauffällig und möglichst dezent an einem der schönsten Tage eures Lebens und halte die Emotionen und besonderen Momente für immer fest.

"Vom ersten Lidstrich, bis zum letzten Tanz"

Neben der Vorbereitung der Braut, dem aufgeregten Blick des Bräutigams, wenn er zum ersten mal seine Braut sieht, die Ringübergabe und vielen weiteren großen Momenten finden die "klassischen" Hochzeitsaufnahmen natürlich auch ihren Platz. Eine Hochzeitsreportage ist sozusagen das Rundum-Paket.

 

Die Preise findet ihr übrigens oben unter "Preise und Leistungen" oder ihr klickt einfach auf diesen LINK! :-)

 

Wichtige Infos zuvor...


Bei der Wahl eines Fotografen kommt es meiner Meinung nach auf zwei Dinge ganz besonders an. Zum einen muss euch meine Bildsprache gefallen. Jeder Fotograf ist auch ein Künstler und hat seinen eigenen Stil. Bilder lügen nicht, deshalb ist es wichtig, dass euch mein Portfolio gefällt.


Weiterhin ist die Sympathie zwischen euch und mir sehr wichtig. Mir ist bewusst, dass ich der Mensch bin, der euch bei einer Hochzeitsreportage in euren gefühlvollsten Momenten, den ganzen Tag begleiten wird. Da muss die Chemie einfach stimmen.

 

Aber auch bei den anderen Shootings können nur gute Bilder entstehen, wenn eine gewisse Verbundenheit zwischen euch und mir entsteht.


Aus diesen Gründen findet bei mir immer ein unverbindliches Vorgespräch statt. Gerne auch telefonisch. Hier lernt ihr mich nicht nur persönlich kennen, sondern wir können wichtige Fragen zur Organisation, zur Art der Bilder und späteren Ausgabe der Bilder besprechen.

 

Nervösität vorm Shooting

 

Ich möchte hier ein Thema ansprechen, dass sicherlich beide Seiten betrifft. Ein Shooting ist immer eine Herausforderung und zwar für den, der hinter der Kamera steht aber natürlich auch für Euch!

 

Ich muss gestehen, dass ich vor jedem Shooting eine Grundnervosität aufbaue. Das liegt einfach daran, dass es immer Faktoren gibt, die man nicht zu 100 % berücksichtigen kann. Gerade dann, wenn man mit Menschen zu tun hat.

 

Aber wie geht es euch eigentlich dabei? Die meisten von euch stehen wahrscheinlich nicht regelmäßig vor der Kamera. Und allein dieser schwarze Kasten kann doch ganz schön irritierend sein. Plötzlich soll man auf Kommando. . . ja was eigenlich? Gut aussehen? Tolle Posen hinlegen?

 

Das ist alles gar nicht so einfach und bedarf einer Menge Erfahrung. Da mir aber bewusst ist, dass ihr diese Erfahrung nicht habt, bin ich es, der euch kommunikativ und mit dem ein- oder anderen Trick durch das Shooting leiten muss. Also wenn mal etwas schief gehen sollte, dann entspannt euch. . ., denn ihr seid nie schuld daran :-)

 

Da ihr jetzt wisst, dass wir mit unseren Shootingsorgen in einem Boot sitzen, können wir ja jetzt eigentlich anfangen!